Dance of Life

nach Prof. Nadia Kevan

Dance of Life

Dance of Life ist der Name, den ich dem ewig fließenden Prozess unser aller Leben gegeben habe - bezogen auf uns als Individuen wie auch als Teil der Menschheitsfamilie -, der Herz, Geist und Körper erfasst. Die Rhythmen, Formen und Ausdrucksformen des Lebens verändern sich ständig, indem wir erschaffen, feiern und  weitergehen. Jeder Aspekt unseres Lebens ist wie ein bunter Faden, verwoben im Teppich unserer einzigartigen Erfahrung und all dies ist durch die unendliche Kraft miteinander verbunden, die wir universelle Lebensenergie oder Liebe nennen.

Dance of Life ist auch der Name meines Unterrichts, den ich anbiete, um meine SchülerInnen zur Entdeckung ihres eigenen Dance of Life zu führen und dazu, selbst TänzerIn/HeilerIn zu werden.

Wesentlich für unsere Reise, die ich unseren Dance of Life nenne, ist unser Gefühl, von der Erde unter uns unterstützt zu werden. Da beginnt unser Tanz. Dann fahren wir fort, unser Bewusstsein dafür zu vertiefen, ein Gefühl für unsere Knochen und die Wirbelsäule als Strukturen der inneren Unterstützung zu bekommen, für unsere Muskeln als elastisches Gerüst, das uns Wärme und Freiheit gibt, für unsere Atmung als unaufhörlichen Rhythmus des Lebens und für unseren ganzen Körper als pulsierendes Gefäß für fließende Energie.

Indem wir still stehen, frei gehen, leicht atmen, freudvoll springen, den Raum um uns herum bewohnen, erlauben wir uns eine kindliche Freiheit zu spielen und wenn wir unsere Vorstellungskraft einsetzen, beginnen wir zu tanzen … Diese einfachen Ausdrucksformen laden Körper und Seele ein, sich zu vereinigen und vollständig lebendig zu werden.

Als Tänzer des Lebens beginnen wir zu entdecken, wie unendlich viel begabter wir sind, als wir uns je vorgestellt haben. Wir sind Lichtwesen, die in dem wunderbaren Tempel der menschlichen Gestalt leben. Wir lernen, das Leben durch unseren Körper wahrzunehmen, durch unsere Haut, unsere Ohren, unsere Augen, und über die fünf körperlichen Sinne hinauszugehen, um unsere inneren, energetischen oder spirituellen Sinne zu entdecken. Hinter unseren Gewohnheiten und Glaubenssätzen begegnen wir unserer spirituellen Realität und dem, was wir wirklich sind. Fülle, Freude, Dankbarkeit, Heilung, Friede und Zugehörigkeit sind die Geschenke des Göttlichen.

All dies erweckt in unserem Herzen die Einsicht, dass das Leben auf der Erde ein Gebet und ein Tanz ist – kraftvoll, herausfordernd, schön und voller Gnade.

“At the bottom of our garden.” photo: Nadia Kevan